Tage wie dieser

„Mutig sein ist nichts für Feiglinge“ sagt eine meiner Besten immer zu mir…
und meist sagt sie es um mir zu sagen, das alles gut ist…das ich keine Angst haben muss…das ich verdammt mutig bin…

und trotzdem sind diese Tage wie dieser immer etwas ganz besonderes…dieses mal konnte ich mich recht gut im Vorfeld ablenken…denn das ist es, was ungefähr zwei Wochen vor Termin immer beginnt…dieses Mal habe ich mich die meiste Zeit nur mit Menschen umgeben die mir gut tun…die eine positive Lebenseinstellung haben…war mit meinem Mann auf einem Kurztrip nach Berlin…
habe noch gestern Abend in angenehmer Gesellschaft einen verdammt leckeren Wein getrunken…
und am Tage auf Station eine Patientin in den Armen gehalten, die auf Grund ihrer Erkrankung einfach ihr Leben beweint hat…habe ihr Mut zugesprochen….und mir selbst wohl auch…

und heute Morgen?
da war sie da –
die ANGST
die LEBENSFREUDE
die HOFFNUNG
die LIEBE

eines meiner Lieblingslieder beschreibt die Situation ganz gut
„…
Mein Kopf steht leer, meine Träume sind schon ausgezogen
Es wird schon Leute geht mal weiter, bitte schaut nicht so
Ich brauche keinen Zuspruch, Mitleid brauch ich auch keins
Ich will nur diesen einen Moment alleine traurig sein…“
(Swiss & die Andern „Asche zu Staub)

immer beginne ich mich vor diesem Termin ein klein wenig von allem zurück zuziehen…
verschließe mich….gehe in mich…
und immer bin ich froh wenn es vorbei ist und ich einfach nur fett lachen darf…

eine liebe Bekannte schrieb heute Morgen
„Klingt es total bescheuert, zu sagen, dass es ein Privileg ist, den Wert seiner Tage zu kennen und die Zeit, die man hat, zu genießen und ganz und gar im Moment zu sein?“
nee liebe Lotte, das klingt überhaupt nicht bescheuert, eher sogar ziemlich schlau…
es ist genau das was du sagst „ein Privileg“…ein Privileg das nur kennt, wer so oder ähnlich erlebt…

Tage wie diese, stressen mich enorm….
Tage wie diese, erinnern mich daran wie kostbar das Leben ist…
Tage wie diese, zeigen mir das ich noch lange nicht durch sein will mit diesem Leben…
Tage wie diese, machen mir immer wieder verflucht viel Angst 🖤

aber,
an Tagen wie diesen spüre ich das Leben ganz besonders…
ich spüre die Liebe meines Mannes – der niemals die Hoffnung in mir aufgibt…der immer da ist…der mir immer Mut zuspricht…der seine eigene Angst für den Moment einfach unter Verschluss hält, weil sie hier gerade nichts zu suchen hat…weil ich mir schon genug Gedanken um mich selbst mache und mir um ihn nicht auch noch welche machen kann…

nun habe ich erstmal wieder ein halbes Jahr Ruhe und dann heißt es wieder „an Tagen wie diesen…“

2 Antworten auf „Tage wie dieser“

  1. Meine Süße,

    am Samstag haben wir uns zwei endlich mal life gesehen. Auch wenn es nur sehr kurz war, so hat mich die Begegnung it dir gestärkt. Es hört sich vielleicht merkwürdig an, aber es ist so. Denn es bestärkte mich in meiner Meinung zu dir als Person. Genau wie die vielen virtuellen Gespräche mit dir, bist du für mich ein Vorbild an Stärke und Mut. Mag komisch klingen, doch es ist so. Deshalb bist du für mich stark und mutig. Nimm es einfach so hin und hinterfragen es nicht. Ich weiß, dass das schwer ist, doch manchmal sollte man es einfach mal so hinnehmen.

    Ich hab dich sehr, sehr lieb und denke auch sehr viel an dich.

    Grüßle Ela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.