zwanzig Jahre und nen Keks

mein armer Mann…da kam er vor ein paar Tagen bei mir an und fragte ob ich mir was zum Hochzeitstag wünsche…scheinbar hatte er wirklich gedacht, ich hätte mich mit der Hochzeit von vor einem Jahr geändert…
hab ich nicht…ich habe noch nie viel Wert auf Geschenke gelegt…ich freu mich wenn ich eins bekomme…aber, es geht mir nicht schlechter wenn es nicht so ist…und es ist für mich definitiv kein Zeichen von „ich mag dich“ oder „ich mag dich nicht“

20 Jahre und nen Keks sind wir nun zusammen…
und vor einem Jahr, auf den Tag genau, haben wir uns das Ja Wort gegeben…mein Mann meinte irgendwann nach der Hochzeit „das hätten wir schon viel früher tun sollen“…ich glaube nicht…vielleicht mussten wir einfach durch so viele Dinge gehen um dann am Ende nach 19 Jahren bereit zu sein, dem anderen das JA zu geben…
hinter uns liegen viele schöne Momente…viele lustige…aber auch traurige…und, es war definitiv nicht immer leicht gewesen…wir sind durch viel Morast gewandert…manchmal bis zum Hals drin steckend…und haben es immer geschafft uns da gegenseitig wieder raus zu holen…
naja, den Höhepunkt des Ganzen hat dann wohl meine Krankheit 2015 gebracht…
ein Mann, auf den ich mich 100% verlassen kann…
ein Mann, der mir jeden Wunsch von den Augen abliest, noch bevor ich selbst weiss das ich dies oder das gerne möchte…
ein Mann, der mir soviel Aufmerksamkeit entgegen bringt…
ein Mann, der mich als seine beste Freundin betitelt…seine Komplizin…
ein Mann, der jeden Tag seinen Teil dazu beiträgt das es ein schöner Tag wird…
ein Mann, der kein Problem damit hat fast jede freie Zeit einfach mit mir zu verbringen…
ein Mann, der mir das Gefühl gibt etwas Besonderes zu sein…

Rückblickend war es also nur eine ganz logische Konsequenz das ich ihm am 18.05.2016 diese Videobotschaft schickte…ihm diese Antwort auf eine nie gestellte Frage gab…nämlich „ich möchte deine Frau werden…auch vor dem Gesetz“…
und ganz ehrlich? ich hab ganz schön gebibbert, bis die Antwort kam…und wurde dann schlagartig zum glücklichsten Menschen…

ich bin froh das wir das durchgezogen haben…
und ich bin froh, das meine Ma es noch mit erleben konnte…
das sie an diesem 16.09.16 auch einen ihrer guten Tage hatte…
unsere Feier war klein…aber irgendwie riesengross und sie ging bis morgens um 4:00…einfach nur schön…und genauso wie wir uns das vorgestellt haben…
essen, trinken, reden…wertvolle Zeit mit lieben Menschen verbringen…

die Trauung im übrigen mit einer richtig coolen Standesbeamtin…und alle permanent am lachen…einen Dialog an den ich mich nach wie vor erinnere…
Uli, meine Trauzeugin meinte „und jetzt kommt dieser Satz wer etwas da gegen zu sagen hat, der sage es jetzt oder schweige für immer“
und die Standesbeamtin? „Wir sind hier doch nicht in Hollywood“
und eine besondere Szene? unser Sohn, der uns die Ringe reichte…

ja, aber ich schweife ab…
eigentlich wollt ich nämlich nur sagen, das hinter mir ein schönes Jahr liegt, auch wenn viel trauriges passiert ist…
das es doch ein besonderes Gefühl ist, diesen Ring an der linken Hand zu tragen…und den Gleichen auch an der Hand meines Mannes zu sehen…
es hat sich definitiv gelohnt vor 20 Jahren diesen gemeinsamen Weg einzuschlagen…alle Hürden gemeinsam anzugehen und auch für unsere Beziehung zu kämpfen…


wir vor 20 Jahren…fast noch Kinder 🙂 …irgendwie…
und das zweite Bild? das müsste von 98 oder 99 sein…also auch nicht viel besser…

das könnte Dir auch gefallen

||||| 3 mag ich! |||||

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.