8 von 28

nur noch 20…
cool…wie die Zeit vergeht…ich hatte ja zu Beginn der Bestrahlung mal gesagt ich schau mir das da ganz genau an…
das mache ich natürlich weiterhin und ich muss sagen die Leute da sind wirklich nett…vielleicht ist es manchmal wirklich so wie es rein schreit so kommt es zurück…ich kann definitiv nichts negatives sagen…heute hab ich mal gefragt wieviele Patienten sie pro Tag pro Gerät durchschleusen…70-75…und sie arbeiten bis abends um acht..so hat man mal nen Überblick und weiss warum es so abläuft wie es abläuft…da ist einfach keine Zeit…ich bin definitiv beeindruckt…
einmal die Woche ist durch die für mich zuständige Ärztin Visite…so kann man im Vorfeld auch einfach seine ganzen Belange sammeln und da vorbringen…

die nächste Lanze breche ich heute für mein Taxiunternehmen, welches mich ja auch schon zur Chemo gefahren hat und nun morgens zur Bestrahlung bringt…die Leute sind durchweg einfach nett und freundlich…mit jedem kannst du individuelle Gespräche führen…und wenn dir nach schweigen ist dann ist auch das okay…aber meistens sind die Fahrten wirklich mit viel Gerede und Gelache gefüllt…genau das was man in dieser Krankheitssituation braucht…wer mal länger auf Taxifahrer angewiesen ist oder zu hundertprozent nen netten Fahrer sucht,  sollte sich die Jungs von Bremer-Taxi IG wirklich mal anschauen….
Bremer-Taxi IG

diese Woche steht irgendwie im Zeichen des Sports und der Bewegung…
Montag 5…Dienstag und heute 3 km gelaufen…
Montag und Mittwoch Gewichte bearbeitet…
Dienstag Abend Reha-Sport gemacht…
Mittwoch 50 Minuten Rad gefahren….
ich finde das kann sich echt schon sehen lassen…und so langsam komme ich an dem Punkt an, wo ich merke das es Spass macht…das es mir fehlt wenn ich es nicht mache…
freue mich definitiv schon wieder auf morgen…mal gucken wie ich das später umsetze wenn ich wieder arbeiten geh…

Tamoxifen…seit 12 Tagen nehm ich es…und es geht mir nach wie vor gut damit…die letzten Nächte hatte ich immer das ich wach wurde und dann erst nen Augenblick später wieder einschlafen konnte…gestern hab ich am Tag nicht gedöst und somit bin ich in der Nacht auch nicht wach geworden…also hängt es wohl eher mit der liegenden Aktivität am Tag zusammen als mit dem Tam…
ansonsten bemerke ich erstmal nix…und den Beipackzettel schau ich mir bewusst nicht an…ich kann es doch eh nicht ändern…
und falls Caro heute wieder etwas mehr über Tamoxifen wissen möchte, oder auch andere, hab ich mich mal wieder schlau gemacht…
Tamoxifen ist ein Antiöstrogen…es wird eingesetzt bei hormonpositivem BK…Hormone wirken nach dem Schlüssel – Schlüsselloch – Prinzip…heisst Östrogen stellt einen Schlüssel dar, der exakt in ein Schlüsselloch passt…Antiöstrogene sind Substanzen, die auch in das Schlüsselloch passen, aber keine fördernde Wirkung an der Tumorzelle entfalten…sie blockieren quasi die Wirkung von Östrogenen…

so und nu ist Ende, denn ich fahre gleich in die Klinik…eine Kollegin von mir geht für ein Jahr (oder vielleicht sogar mehr?) auf Weltreise…und möcht sich heute verabschieden…

 

 

das könnte Dir auch gefallen

Eine Antwort auf „8 von 28“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.